Ratgeber Bettdecken

Damit die natürlichen Eigenschaften Ihrer neuen Bettwaren lange erhalten bleiben, ist die richtige Pflege wichtig. Je nachdem, welche Matererialien und Füllungen verwendet wurden, sind unterschiedliche Behandlungen notwendig. Hier erfahren Sie alles zur Pflege der verschiedenen Bettwaren und was Sie bei der Wäsche beachten müssen.

Pflege Daunen- und Federbetten

Wenn Sie die Bettdecke bzw. Kopfkissen neu bekommen, einfach gut aufschütteln und eventuell auslüften.

Unsere Bettwaren mit Daunen und Federn sind natürlich waschbar. Für ein gutes Ergebnis benötigen die Bettwaren aber genügend Platz in der Waschmaschinen- Trommel, damit sie gut von der Lauge umspült werden. Erfahrungsgemäß sind Waschmaschinen und Trockner mit 5 bzw. 7kg-Trommel ein Problem (je nach Deckengröße und Füllgewicht), da die Trommel einfach zu klein für die Bettdecken sind. Wir empfehlen Ihnen daher, mindestens eine 10kg-Waschmaschine zu nutzen oder Ihre Bettdecken in einem Waschsalon zu waschen und zu trocknen bzw. in die Reinigung zu geben.

Verwenden Sie für die Wäsche bitte ein spezielles Waschmittel für Daunen und Federn. Bitte ein schonendes Waschprogramm mit viel Wasser wählen (Feinwaschoder Wollprogramm) und bei höchstens 40°C waschen. Die letzten Reste des Waschmittels können mit einem Extra-Spülgang entfernt werden. Die Wäsche sollte in jedem Fall mit einem Schleudergang beendet werden.

Besonders wichtig ist bei Bettwaren mit Daunen und Federn die ausreichende Trocknung im Wäschetrockner. Hierbei ist es wichtig, mindestens zwei (am besten mehr) Trockengänge durchzuführen und besonders Kissen immer wieder gut aufzuschütteln. Die Bettwaren müssen nach der Wäsche absolut trocken sein. Am besten nochmals nachtrocknen. Man kann dieses ruhig mehrmals wiederholen, dies schadet der Qualität der Daunen und Federn nicht, da Ihnen Hitze nichts ausmacht. Bei der Produktion werden die Daunen und Federn auch bei 110 Grad bearbeitet. Trockene Daunen- und Federbetten weisen keinen unangenehmen Geruch mehr auf.

Ein tägliches aufschütteln und kurzes Lüften wird empfohlen.

Pflege Schurwolle

Bettdecken oder Kopfkissen mit einer Füllung aus Schafschurwolle sollten im besten Fall so wenig wie möglich in der Waschmaschine gereinigt werden. Ebenso ist von aggressivem Waschmittel abzuraten, da dadurch der Schutzfilm der Naturfaser (Lanolin = Wollwachs) geschädigt wird und die Schafschurwolle somit ihre Selbstreinigungskraft verliert.

Sollten die Bettwaren doch einmal gewaschen werden müssen, verwenden Sie daher für die Wäsche nur ein Wollwaschmittel. Unsere Bettdecken aus Wolle sind überwiegend bis maximal 30 Grad waschbar, allerdings empfehlen wir Ihnen, Ihre Bettwaren nur im Notfall in der Maschine zu waschen. Aufgrund der Faserstruktur des Materials kann sich Staub und Schmutz nur oberflächlich absetzen. Daher reicht oftmals das regelmäßige leichte Ausschütteln der Bettwaren und das ausgiebige Lüften gegen unangenehme Gerüche aus.

Pflege Baumwolle

Baumwolle ist ein sehr unkompliziertes Material, trotzdem bedarf es einer angemessenen Pflege. Je nach Produkt und Farbe (helle Textilien können oft heißer gewaschen werden als dunkle, Textilkennzeichnung beachten!) ist eine andere Waschtemperatur nötig. Beim Trocknen ist es wichtig, dass Sie auf die Textilhinweise Ihres Produkts achten. Manche Baumwollprodukte sind für den Trockner geeignet und können gebügelt werden, andere nicht. Bitte sehen Sie daher nach, welche Symbole auf dem Etikett gedruckt sind.

Nach oben