Baumwolle

Baumwolle ist sehr pflegeleicht, hautsympatisch, elastisch und langlebig. Nicht nur diese, sondern viele weitere Eigenschaften dieser Naturfaser macht die Baumwolle zu einem oft verwendeten Material bei der Herstellung von Bettwaren und Textilien.

Herkunft: Das weiße Gold

Auch wenn die pflanzliche Faser ihren Durchbruch in Europa erst Anfang des 19. Jahrhunderts hatte, reicht ihre Geschichte viel weiter zurück. Die ältesten Belege für Nutzung von Baumwolle für die Textilherstellung wurden in Indien gefunden und auf 6000 v. Chr. datiert. Ebenso konnten unterschiedliche Kulturzentren nachgewiesen werden, in denen die Baumwolle zur selben Zeit domestiziert wurde. Die Vorteile des leichten Gewebes wurden frühzeitig erkannt und vielerorts genutzt. So ist es nicht verwunderlich, dass auch der griechische Historiker Herodot (gegen 430 v. Chr.) in seinen Berichten über die Textilfaser schwärmt:

„Es gibt wildwachsende Bäume, aus deren Frucht man eine Wolle gewinnen kann, die die Schönheit und Qualität der Schafwolle weit übertrifft.“

Möglicherweise war dieses Zitat namensgebend für die Baumwolle. Bis heute wird sie auch das weiße Gold genannt und hat sich ihren Weg in alle Welt gebahnt.


Gewebekunde: Angenehm für die Haut

Baumwolle ist eine Naturfaser. Sie wird aus den Samenhaaren der Pflanze gewonnen. Die Baumwollpflanze bildet zwei unterschiedlich lange Samenhaare aus, zur Textilgewinnung werden die Längeren verwendet, auch Lint genannt.

Im Gegensatz zu synthetischen Fasern weist Baumwolle eine höhere Saugfähigkeit auf und kann bis zu 65% des Eigengewichts an Wasser aufnehmen. Die Faser ist im nassen Zustand reißfester als im trockenen. Weiterhin besitzt die Faser eine hohe Schmutzaufnahmefähigkeit und kann diesen auch wieder abgeben.

Die Naturfaser gilt als hautfreundlich, da sie nicht kratzt und ein geringes Allergiepotential aufweist. Baumwolle ist besonders widerstandsfähig gegen Laugen und Hitze und ist dadurch bei starker Benutzung oder häufiger Reinigung trotzdem langlebig.


Unsere Baumwolle: Wir ringen um Fairness

Immer wieder erreichen uns Skandale um den Baumwollmarkt: Ungerechte Löhne, unzumutbare Arbeitsbedingungen oder sogar Todesfälle. Der Anbau ist gefährlich und das Schützen der Pflanze häufig mit giftigen Schadstoffen verbunden. Doch das Einkaufen von fairer Baumwolle ist zumeist schwieriger, als es manche Hersteller zugeben. Fehlende Auskünfte über Verarbeitung und Anbauweise erschweren den Kampf um Gerechtigkeit.

Unser Unternehmen möchte dahingehend immer mehr auf kontrollierte, ökologisch vertretbare Baumwolle setzen. In unserem Shop finden Sie nicht nur kbA-Baumwolle (kontrolliert-bioglogischer Anbau), aber immer mehr. Bitte achten Sie daher auf die Artikelbeschreibung.


Vorteile: Kuschelig und langlebig

Nicht ohne Grund haben so viele Völker den Aufwand der Domestizierung, des Anbaus und der Ernte auf sich genommen, denn Baumwolle besitzt viele Vorteile, die andere Fasern in dieser Kombination nicht aufweisen. Hier alle Vorteile auf einem Blick:

  • die Naturfaser ist besonders hautfreundlich und kratzt nicht
  • Baumwolle weist ein geringes Allergiepotential auf
  • besonders starke Saugfähigkeit und Schmutzaufnahmefähigkeit zeichnen das Material aus
  • auch bei Hitze und Lauge langlebig, daher gibt es Modelle, bei der Baumwolle bei 90 Grad waschbar ist.

Für wen eignet sich eine Bettdecke aus Baumwolle?

Eine Bettdecke mit Baumwollfüllung eignet sich besonders für Allergiker. Das liegt daran, dass Baumwolle ein geringes Allergiepotential hat, aber auch weil die Bettdecken waschbar sind. So kann kein Staub oder Schmutz sich langfristig niederlassen.

Auch für starkes, nächtliches Schwitzen bietet sich eine Bettdecke aus diesem Material an. Denn einerseits ist Baumwolle saugfähig und kann den Schweiß aufnehmen, andererseits ist das Material strapazierfähig und hält mehrmaliges Waschen aus.

Wer seine Bettdecke anschmiegsam mag ist mit der Naturfaser gut beraten und profitiert davon, dass sie nicht kratzt.

Zu den Baumwolle-Bettdecken

Pflegetipps

Baumwolle ist ein sehr unkompliziertes Material, trotzdem bedarf es einer angemessenen Pflege. Je nach Produkt und Farbe (helle Textilien können oft heißer gewaschen werden als dunkle, Textilkennzeichnung beachten!) ist eine andere Waschtemperatur nötig. Beim Trocknen ist es wichtig, dass Sie auf die Textilhinweise Ihres Produkts achten. Manche Baumwollprodukte sind Trockner geeignet und können gebügelt werden, andere nicht. Bitte sehen Sie daher nach, welche Symbole auf dem Etikett gedruckt sind.

Nach oben