Ballonbett 30% neue Gänsedaune Bettdecke Federbettdecke Winter 135x200

  • Voluminöses bauschiges Winterbett mit 30% Daunenanteil, warmes Federbett für die kalte Jahreszeit
  • 30% deutsche neue Gänsedaune und 70% Federn Klasse 1
  • Füllgewicht 2400 g, Keine Daunen und Federn aus Lebendrupf, Füllung wärmebehandelt bei 110 Grad - somit virenfrei
  • Bezug 100% Baumwolle, mit Biese, waschbar 40 Grad, Trocknergeeignet
  • Nomite - für Hausstauballergiker geeignet, hergestellt in Deutschland


Artikelnummer 8023

Kundenbewertung:

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
${ $store.getters.currentItemVariation.variation.availability.names.name }

Ballonbett Winterdecke mit 30% Daunen und 70% Federn

- 70% deutsche neue Gänsefedern und 30% Gänsedaunen Klasse1, Füllgewicht 2400 g
- Keine Daunen und Federn aus Lebendrupf
- Bezug 100% Baumwolle, mit Biese
- Waschbar 40 Grad, Trocknergeeignet, Hausstaubmilben-Allergiker geeignet
- Ballonbetten sind nicht abgesteppt, Daunen und Federn befinden sich lose in Bezug
- Die Betten werden nach DIN-EN 12934 und DIN 12935 hergestellt und ständig auf ihre Qualität überprüft
- Hergestellt in Deutschland, verpackt in Tragetasche

b> Ballonbetten Anders als Kassettenbetten, bei denen die Füllung versteppt wird, befinden sich die Daunen und Federn bei einem Ballonbett lose im Bezug. So kann die Füllung einfach nach den Bedürfnissen verschoben werden. Durch ein einfaches tägliches Aufschütteln werden die Daunen und Federn optimal verteilt und gelockert, das Bett behält sein Volumen, bleibt weich und warm. Ein dicht gewebter Bezug aus 100% Baumwolle verhindert das Einwandern von Hausstaubmilben in das Innere der Decke, somit sind diese Federbetten für Hausstauballergiker geeignet.

Ballonbetten lieferbar in:
Grösse 135x200 cm und 155x220 cm, Füllungen mit Daunenanteil 15% Daune, 30% Daune, 50%Daune, 90% Daune, 100% Daune und 100% Federn (3kg, 4kg, 5kg, 6kg)

Pflege:
- Täglich gut aufschütteln und auslüften
- Waschbar bis 40 Grad, Trocknergeeignet

Daunen
sind ein zartes, flockenartiges Gebilde, das vom Untergefieder des Geflügels stammt. Sie eignen sich hervorragend zum Schutz vor Kälte, da sich zwischen den feinen Härchen Hohlräume bilden und die Luft gut einschliessen.
Federn
stammen vom Geflügel und haben einen länglichen und gebogenen Kiel. Sie ist auch sehr flexibel, hat aber durch den Kiel eine gewisse Stabilität und ist auch für die federnde Wirkung zuständig.